Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 10. Oktober 2017 18:25, 35 mal gelesen

Nächster Brand erfordert Evakuierung

Feuer unterm Dach in Straubing

Schon wieder ein gefährlicher Brand in Straubing. Fluch? Leichtsinn? Oder . . . ? Ein über 200-köpfiges Großaufgebot von Feuerwehren und Einsatzkräften konnte das Feuer, das am Dienstag bald nach Mittag in einem Haus Innere Frühlingsstraße / Ecke Mittlere Bachstraße ausgebrochen war, Gott sei Dank relativ schnell löschen. Aus dem unmittelbar angrenzenden Seniorenheim, auf das die Flammen letztlich nicht übergriffen, mussten die Rettungskräfte jedoch 86 Bewohner aus den oberen Stockwerken evakuieren. - Radio AWN berichtete ausführlich über das Geschehen und sprach mit Einsatzkräften sowie Betroffenen.

Und? Diesmal heißt es, eine vorsätzliche Brandstiftung soll angeblich auszuschließen sein. Das Feuer sei auf einem Balkon des Wohnhauses ausgebrochen, Und nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden bei etwa einer halben Million Euro.

Niemand will oder darf nach so einem Tag sprichwörtlich Öl ins Feuer gießen. Aber ist es in Straubing nicht längst unterm Dach!?

RADIO AWN auf Facebook